Activision trennt sich von einigen Infinity Ward Mitarbeitern

Activision trennt sich von einigen Infinity Ward Mitarbeitern

Wie das englischsprachige Online-Magazin Kotaku berichtet, hat der Publisher Activision um rund 5% seiner Mitarbeiter gekündigt. Auch davon betroffen sind die Entwickler von Infinity Ward, die an der Entwicklung von „Call of Duty: Infinite Warfare“ beteiligt waren. Laut Activision war „Call of Duty: Infinite Warfare“ ein Flop und hat sich weniger verkauft als „Call of Duty: Black Ops 3“, sodass Activsion sich von einigen Mitarbeitern trennen musste. Mitarbeiter von Blizzard Entertainment sind von der Personalkürzung nicht betroffen. Wir selbst haben „Call of Duty: Infinite Warfare“ gespielt und fanden das Spiel wirklich großartig. Hier könnt ihr unseren Test zu „Call of Duty: Infinite Warfare“ lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.