News – Disney droht Klage wegen Unfall am Set

Schlechte Neuigkeiten für die Macher von Star Wars: Das Erwachen der Macht. Harrison Ford brach sich während der Dreharbeiten am Set das Bein. Die Produktion wurde deswegen für zwei Wochen ausgesetzt und daher kam es nicht zu weiteren Problemen.

Jetzt hat aber laut Variety die britische Regierung Klage eingereicht wegen Verletzung der Arbeits- und Gesundheitsschutz-Gesetze gegen „Foodles Production“, einer Tochterfirma von Disney. In einer Erklärung der Behörde hieß es:

„Dem Gesetz nach müssen Arbeitgeber alle angemessenen Vorkehrungen ergreifen, um ihre Arbeiter zu beschützen – das gilt auf einen Film-Set, wie in einer Fabrik.

Wir haben [den Fall] eingehend untersucht und glauben, dass wir genug Beweise haben, um den Fall vor Gericht zu bringen.“

Der Pressesprecher von „Foodles Production“ gab folgende Erklärung dazu ab:

„Wir haben bei den Untersuchungen der HSE zum Set-Unfall, der 2014 stattfand, vollständige Kooperation bewiesen und sind enttäuscht von der Entscheidung der HSE.“

Im kommenden Mai soll es bereits zur ersten Verhandlung kommen. Wir werden euch am laufendem halten.

Quelle: IGN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.