Review – Jessica Jones Staffel 1

Review – Jessica Jones Staffel 1

Jessica Jones ist eine weitere Serie aus dem Hause Netflix. Nach der Serie Daredevil, wo bereits die zweite Staffel gedreht wird, hat sich Netflix an einen weiteren Action-Held von Marvel herangetraut. Geplant sind ingesamt 4 Marvel-Serien, die schließlich in die Crossover-Serie „Marvel’s The Defenders“ führen soll.

Jessica Jones ist eine Privatdetektivin mit einem Büro in ihrer heruntergekommen Wohnung. Sie ernährt sich hauptsächlich von Alkohol und besitzt übernatürliche Superkräfte, die sie seit einem Autounfall hat. Durch einen Fall lernt sie den geheimnisvollen Luke Cage kennen. Sie observiert ihm mit einer Frau, die ihren Mann betrügt. Jessica hat immer wieder kleine Flashbacks von einem Mann, vor dem die große Angst hat. Um Panikattaken zu vermeiden zählt sie immer wieder Straßennamen auf. Welche Macht muss dieser Mann haben um dieser Frau mit Superkräften Angst zu machen? Gedankenmanipulation! Kilgrave war Jessica’s Ex der die Angewohnheit hat, allen Menschen in seiner Umgebung seine Wünsche aufzuzwingen und wenn er fertig ist, endet dies meist tödlich. Jessica stand eben unter dieserMacht und beging deswegen sogar einen Mord der sie bis heute quält – daher die Alkoholprobleme.

Zurück zu Luke Cage: Jessica findet schnell großen Gefallen an den muskulösen Mann, der ein großes Geheimnis verbirgt. Als der Ehemann seiner letzten Affäre mit ein paar Kumpels in seiner Bar auftaucht und Luke aufmischen möchte, hat Luke keine Probleme die Männer von sich fernzuhalten und zu vermöbeln. Jessica beobachtet dies und wollte zu Hilfe eilen – zu spät, die Angreifer liegen alle am Boden und Luke ist unverletzt. Jessica und Luke scheinen mehr gemeinsam zu haben als vorerst erwartet.

Jessica wird des Öfteren von der skrupellosen Anwältin Jeri Hogarth engagiert, für die sie die Drecksarbeiten machen darf. Jeri verläßt ihre Ehefrau für die Sekretärin und Jessica soll Dreckwäsche von der Ex lüften. Jessica gefällt das gar nicht und zwischen Jeri und ihr entstehen dadurch einige Spannungen. Jeri Hogarth’s Darstellerin ist für Film-Fans ein bekanntes Gesicht. Sie wird gespielt von niemand geringeren als Carrie-Anne Moss, bekannt als Trinity aus Matrix.

Trish Walker ist die beste Freundin und Adoptivschwester von Jessica. Beruflig ist sie Radiomoderatorin und war ein ehemaliger Kinderstar, der von ihrer Mutter misshandelt wurde. Dadurch wurde Jessica Trish’s sogenannter Bodyguard, den Trish in der Zwischenzeit gar nicht mehr so nötig hat. Denn Trish trainiert seit einer Weile unterschiedlichste asiatische Kampftechniken und kann inzwischen gut auf sich selbst aufpassen.

Jessica erhält einen neuen Auftrag von besorgten Eltern, deren Tochter Hope Shlottman seit einer Weile verschwunden ist. Hinter diesem Fall steckt Kilgrave der sich für Jessica’s Flucht an ihr rächen möchte. Eine Achterbahn von Gefühlen tut sich für Jessica auf, die von Angst in Zorn überschwappt. Jessica will Kilgrave ein für alle Mal stoppen.

Krysten Ritter als Jessica Jones brilliert in der Hauptrolle und hat mich persönlich sehr überzeugt. Leider kannte ich zuvor ihr gleichnamigen Superheld-Alter Ego und „The Defenders“ nicht, aber jetzt nach der ersten Staffel, will ich mehr sehen. Insbesondere gespannt bin ich auf die weiteren drei Marvel-Serien, die Netflix plant und bereits produziert. Am Anfang zieht sich die Story ein wenig, aber wenn man durchhält wird man wahrlich belohnt. Klare Weiterempfehlung!

Die erste Staffel von Jessica Jones ist seit dem 20. November 2015 auf Netflix verfügbar und wird höchst wahrscheinlich mit einer weiteren Staffel fortgesetzt. Offiziell wurde noch keine Bestätigung veröffentlicht.

Hier ein kleiner Vorgeschmack – viel Spaß!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nWHUjuJ8zxE
  • Story
  • Darsteller
  • Genre
4.3

FAZIT

Die Serie „Jessica Jones“ wirkt in der ersten Hälfte ziemlich langatmig und die Handlung kommt sehr langsam vorran. Aber die zweite Hälfte hat es wirklich in sich – Actionszenen inklusive. Wenn man also den Beginn durchhält, eine wirklich sehenswerte Serie.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.