Spieletest – Sports Party (Nintendo Switch)

Spieletest – Sports Party (Nintendo Switch)

Die Nintendo Switch hat ein weiteres Partyspiel erhalten und dieses hört auf den Namen „Sports Party“. Wie es sich so spielt und welches der sechs Minispiele uns am besten gefallen hat, erfahrt ihr in unserem Test!

Mit „Sports Party“ erhält ihr zum kleinen Preis eine Minispielsammlung bestehend aus folgenden Disziplinen: Golf, Beach Tennis, Basketball, Frisbee werfen, Skateboarden und Jet Ski fahren. Jede dieser genannten Disziplinen stehen euch von Anfang an zur Verfügung und lassen sich entweder mit der Motion-Steuerung oder auch mit den Tasten spielen. Maximal vier Spieler können an den verschiedenen Sportarten teilnehmen. Ihr könnt jede einzelne Disziplin auch alleine Spielen und seid nicht hier auf Freunde angewiesen. Solltet ihr kein Freund der Joy Con Controller sein, dann dürft ihr euch freuen denn alle Minispiele könnt ihr mit dem Pro Controller spielen. Wollt ihr ein wenig mehr Herausforderung, so könnt ihr bei der Meisterschaft gegen die KI oder lokal gegen Freunde antreten. Da sind manche Disziplinen leicht abgewandelt und spielen sich anders als bei der Auswahl der einzelnen Spiele. Solltet ihr hier gegen die KI spielen, könnt ihr zwischen drei Schwierigkeitsgraden (Leicht, Mittel, Schwer) wählen.

Golf

Bei Golf habt ihr die Wahl von verschiedenen Löchern und je nach dem welchen Modus ihr auswählt, umso länger dauert dieser. Je nach dem wie weit das Loch entfernt ist, können die passenden Schläger ausgesucht werden. Bevor ihr einen Schlag ausführt, könnt ihr mit einem Testschlag die Kraft ausprobieren wie stark der Schuss sein wird. Habt ihr es im Griff, so könnt ihr mittels Druck auf einer der beiden Schultertasten den richtigen Schlag ausführen. Der erste Spieler der hier die meisten Punkte ergattert bzw. mit wenigen Schlägen zum Loch benötigt, gewinnt das Spiel.

Beach Tennis

Beach Tennis ist ein Sportspiel dass viele mehrere Sportarten miteinander verbindet. Darunter fallen Tennis, Beachvolleyball und Badminton. Nur mit dem Unterschied dass hier kein Netz in der Mitte das Spielfeld trennt und ihr euch Gegenüber gestellt seid. Der erste Spiele der 11 Punkte erreicht, hat die Runde gewonnen und geht hier als Sieger hervor. Dieses Spiel ist extrem leicht zu meistern und zu lernen. Bevor der Ball angeschlagen wird, wird hier mit einer farblichen Markierung bekannt gegeben dass man den Ball treffen darf und je nach dem wie früh oder spät man den Ball erwischt, erhält man ein Perfekt oder nur ein OK. Abwechslung ins Spiel bringt hier der Superschlag, der nicht immer geblockt werden kann. Der Superschlag lässt sich mit den Schultertasten ausführen. Ist dieser mal ausgeführt, muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein um den Ball zurückzuschießen. Schafft man es, dann ist der Superschlag missglückt und das Spiel geht einfach weiter. Schafft man es nicht, so bekommt derjenige Spieler einen Punkt.

Basketball

Bei Basketball muss man nicht viel sagen. Hier treten vier Spieler gegeneinander an, jeweils zwei auf jeder Seite, und das erste Team dass 21 Punkte erzielt geht hier als Gewinner hervor. Die Tastenbelegung ist auch hier ziemlich simpel. Mit einer Taste werft ihr den Ball und mit der anderen Taste blockt ihr den Ball. Easy Peasy!

Frisbee

Frisbee werfen ist auch ein sehr einfaches Spiel. Je näher man seinen Frisbee in Richtung Zentrum wirft, desto mehr Punkte erhält man. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Auch hier könnt ihr wahlweise mit der Motion-Steuerung oder auch mit den Tasten spielen. Bevorzugt wird aber mit der Motion-Steuerung zu spielen, da diese etwas präziser ist als die Steuerung mit dem Analogstick.

Skateboarden

Hier fährt ihr einen Abhang runter und der erste Spieler der ans Ziel kommt gewinnt das Spiel. Auf der Strecke befinden sich auch Booster die zum schneller fahren benutzt werden können. Ihr solltet jedoch nicht zu schnell fahren, sonst landet ihr Abseits der Strecke bzw. verliert dadurch viel Zeit und müsst so schnell wie möglich eure Gegenspieler einholen. Bremsen ist hier angesagt! Wer bremst verliert nicht immer.

Jet Ski

Zu guter letzt gibt es auch einen Racer am Wasser. Das Jet Ski fahren ist auch sehr einfach zu meistern und benötigt nicht viel Können. Während der Fahrt seht ihr blaue Items die ihr einsammeln könnt um dadurch euer Nitro aufzufüllen. Das Rennen endet nach drei Runden und wer als erstes ans Ziel kommt, bekommt die meisten Punkte.

Wie ihr seht sind alle Spiele fast gleich aufgebaut. Jeder Spieler der als erstes ans Ziel oder die meisten Punkte erreicht, gewinnt die Runde. Am Ende jeder Runde erhalten alle Spieler Sterne, je nach dem wie viele Punkte erreicht wurden und schalten für ihren Charakter Gegenstände frei. Zu den Gegenständen gehören Sonnenbrillen, Hosen, T-Shirts aber auch Schuhe. Mit denen könnt ihr euren Charakter individuell gestalten. Auch wenn alle Spiele so großartig und toll klingen, werden diese mit der Zeit ziemlich eintönig und fad. Am meisten Spaß hatte ich jedoch mit den Disziplinen Basketball und Jet Ski. Diese haben mich mehr gefordert als die anderen vier Disziplinen.

Grafisch fällt „Sports Party“ sehr mager aus und erinnert stark an ein Spiel für Smartphones. Die Darstellung der Charaktere sind ziemlich schlecht und nicht sehr detailreich ausgefallen, aber auch die Grafikeffekte während einiger bestimmten Disziplinen sind wirklich im untersten Bereich. So sieht das Wasser bei der Jet Ski Disziplin wie auf einer sehr alten Konsole aus und hat mir überhaupt nicht gefallen. Man hätte sich bei den Grafiken einfach mehr Mühe geben sollen, aber leider ist dem nicht so. Auch sind einige Fehler während des Spielens aufgetreten. So ist einige male mein Jet Ski während der Fahrt in einer Rampe steckengeblieben oder mein Skateboard hat sich in Luft aufgelöst und ich dachte ich befinde mich gerade eben auf einem Hoverboard.

Hinweis: Das Testmuster wurde uns vom Hersteller bzw. einer Agentur zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmals!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tcGvyo3BDVk
  • Disziplinen
  • Grafik
  • Gameplay
  • Spielspaß
3.5

Fazit

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Passend zur kommenden Winterzeit hat Ubisoft mit „Sports Party“ eine kleine und nette Spielsammlung veröffentlicht. Die Disziplinen finden alle in verschiedenen Bereichen wie am Wasser, Gebirge oder am Strand statt und man bekommt ein wenig Sommergefühl für die kalte Zeit. Leider sind die Spiele mit der Zeit ziemlich fad bzw. eintönig und man hat keine Lust diese mehr zu spielen, da sich das Gameplay immer und immer wieder wiederholt. Man kann das komplette Spiel mit nur einer Taste durchspielen und muss dazu nicht einmal die Motion-Steuerung benutzen. Außerdem sind sechs Disziplinen ziemlich wenig und ich hätte mir hier etwas mehr gewünscht. Man hätte Surfen, Radfahren oder auch Beachvolleyball einbauen können, doch leider fehlen diese Disziplinen vergebens. Falls Ubisoft vorhat einen neuen Teil zu veröffentlich, dann bitte mit mehr Inhalt. Die Konkurrenz hat es doch auch geschafft, oder?